FAQ

Ihre Fragen, meine Antworten!

Welche Bedingungen müssen vor Ort gegeben sein?

Befestigter, relativ gerader Boden
Steckdose innerhalb von 10 Metern oder ein Verlängerungskabel
Optimal auch einen Wasserschlauch in unmittelbarer Nähe

Braucht man ein Zugfahrzeug vor dem Anhänger?

Nein, der Anhänger steht frei auf Stützen und kann so auch beladen
werden

Wie lange soll mein Pferd inhalieren?

Optimal ist eine tägliche Inhalationszeit von 45 Minuten
Die Inhalationszeit kann, je nach Krankheitsbild variieren
Grundsätzlich empfehle ich:
Prophylaxe/ Leistungssteigerung: 3- 5 Behandlungen
Akute Infekte: 7- 10 Behandlungen
Chronisch erkrankte Pferde: 14- 28 Behandlungen

Wie verladesicher muss mein Pferd sein?

Die Pferde müssen nicht 100 % verladesicher sein, aber von Vorteil ist es natürlich, wenn das Pferd das verladen und vor allem das stehen auf dem Anhänger kennt
Die meisten Pferde gehen nach einigen Behandlungen sehr gerne in den Anhänger
In meinem Anhänger können wir die Wand breiter oder schmaler stellen, sodass wir unsicheren Pferden helfen können.
Während der Inhalation dürfen und sollen die Pferde gerne Kraftfutter oder Heu fressen, das macht die Wartezeit etwas leichter

Was ist nach der Inhalation zu beachten?

Die Pferde mit Atemwegsproblemen sollten unmittelbar nach der Inhalation bewegt werden und dann mit gesenktem Kopf fressen.
Bitte die Pferde mit Hautproblemen an den betroffenen Stellen nicht abduschen.

Wie viel Strom verbrauchen die Geräte?

Der USV verbraucht 35Watt in der Stunde und der Sauerstoffkonzentrator samt Ionisation liegt bei rund bei 500Watt in der Stunde.

Wie viel Sole verbraucht das Gerät?

Der USV verbraucht bei Volldampf rund 125ml in der Stunde. Heißt 1 Liter Sole unter Volldampf reicht für ca. 6 Stunden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.